Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Archiv 2008

Datum Inhalt 
26.11.2008 Übergabe "DP 4144" und "DP 4145":
 

Nach mehrtägiger Überführung von der Bauwerft Bolle, Neuderben und Durchführung der Abnahme durch die FMN Rendsburg wurden die beiden Decksprähme "DP 4144" und "DP 4145" am 26.11.2008 in Bremen/Habenhausen an das WSA Bremen übergeben und anschließend in Dienst gestellt. Die beiden baugleichen, 25,70 m langen Prähme sind mit einem Hydraulikkran, hydraulischen Auffahrrampen und einem entsprechenden Unterkunftsraum ausgestattet. Weitere Informationen können dem Technischen Steckbrief "DP 4144 + DP 4145" entnommen werden. Die beiden Prähme sind baugleich mit dem bereits im Februar 2008 für den Außenbezirk Farge in Dienst gestelltem "DP 4143".

 

06.11.2008 Taufe "ALTE WESER":
 

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am 06.11.2008 auf dem Bauhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven der Neubau des schnellen Arbeits- und Transportschiffes auf den Namen "ALTE WESER" getauft. Der Neubau ersetzt den 1954 gebauten Schlepper "IMSUM" und das Motorschiff "SOLTHÖRN", Baujahr 1967. Der Auftrag für den Bau dieses 34 m-Arbeits- und Transportfahrzeuges wurde nach Durchführung eines EU-weiten "Offenen Verfahrens" durch die FMN Rendsburg am 22.09.2006 an die Werft Fr. Fassmer in Berne/Motzen erteilt.

Die 34,20 m lange und 7,50 m breite "ALTE WESER" wird insbesondere im Bereich der Außenweser für Versorgungs- und Entsorgungsfahrten, für den Transport von Personal und Material sowie für Überwachungsaufgaben eingesetzt. Schwerpunkte bilden hierbei die Unterhaltung der Leuchttürme sowie der Ober- und Unterfeuer. Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "ALTE WESER".

     

 

14.08.2008 Taufe "WESERLAND":
 

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen stellte am 14.08.2008 das 25 m Arbeits- und Aufsichtsschiff "WESERLAND" in Dienst, nachdem es in einer Feierstunde im Außenbezirk Farge getauft wurde. Der Auftrag wurde im Dezember 2006 nach Durchführung eines EU-weiten, Offenen Verfahrens von der FMN Rendsburg an die Werft Fr. Fassmer, Berne/Motzen erteilt. Die FMN Rendsburg übernahm hierbei die Planung, Entwurf, Ausschreibung und Bauabwicklung mit Abnahme dieses Neubaus. Die 25,60 m lange und 6,70 m breite "WESERLAND" wird im Bereich der Weser sowie der angrenzenden Nebenflüsse für wasserbauliche Unterhaltungs- und Servicearbeiten eingesetzt und verfügt über eine Antriebsleistung von 2 x 216 kW. Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "WESERLAND".

Die Taufe     Die Weserland