Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Archiv 2009

Datum Inhalt 
18.12.2009 Taufe und Indienststellung Peilschiff "GRIMMERSHÖRN":
 

Bei eisigem Wind und Schneefall stellte am 18.12.2009 das WSA Cuxhaven den Neubau des 38 m-Peilschiffes "GRIMMERSHÖRN" in Dienst, nachdem es in einer Feierstunde durch Patin Sabine Schulz getauft wurde. Der Auftrag wurde im Januar 2008 nach Durchführung eines EU-weiten, Offenen Verfahrens von der FMN Rendsburg an die Werft Fr. Fassmer, Berne/Motzen erteilt.

Der Neubau wurde systemtechnisch mit der gleichen Messtechnik zu dem im Jahre 2007 im WSA Hamburg in Dienst gestellten Peilschiff "WEDEL"ausgestattet - einem Fächerecholotsystem (EM 3002) und einem Linienpeilsystem (EA 400) der Firma Kongsberg. Das neue Peilschiff wird im Rahmen der anfallenden Peil- und Vermessungsaufgaben insbesondere zur Erstellung der Peilpläne im Bereich der Unter- und Außenelbe eingesetzt.

Weitere Informationen unter Technischer Steckbrief "GRIMMERSHÖRN".

     

 

02.12.2009 Taufe und Indienststellung MzS "RUSCHSAND":
 

Das WSA Bremerhaven stellte am 02.12.2009 den Neubau des 24 m-Mehrzweckarbeitsschiffes in Dienst, nachdem es in einer Feierstunde auf dem Bauhof Bremerhaven durch Taufpatin Stephanie Weber auf den Namen "RUSCHSAND" getauft wurde. Der Auftrag wurde im Januar 2008 nach Durchführung eines EU-weiten, Offenen Verfahrens von der FMN Rendsburg an die Werft Fr. Fassmer, Berne/Motzen erteilt.

Bei dem Neubau handelt es sich um einen modifizierten Nachbau der in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung seit Mitte der 90er Jahre mehrfach vorhandenen, in Nord- und Ostsee eingesetzten 21 m-Typ-Seezeichenmotorschiffe. Das neue Mehrzweckarbeitsschiff wird für vorstehende Verkehrssicherungsaufgaben im Bereich der Unterweser innerhalb der Seegrenze bedarfsweise mit oder ohne den Schubponton eingesetzt.

Weitere Informationen unter Technischer Steckbrief "RUSCHSAND".

     

 

12.08.2009 Indienststellung des neuen Schubprahms "DP 4175":
 

Am 12.08.2009 wurde im Rahmen einer Feierstunde im Stützpunkt Klippkanne durch die FMN Rendsburg der Schubprahm "DP 4175" an das WSA Bremerhaven übergeben. Der 30,25 m lange Prahm wurde auf der Schiffswerft Bolle, Neuderben gebaut. Er verfügt über einen Laderaum für Wasserbaumaterialien, einen Aufenthaltsraum, einen Hydraulikkran sowie zwei hydraulisch angetriebene Ankerpfähle. Weitere Informationen unter Technischer Steckbrief "DP 4175".