Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Archiv 2010

Datum Inhalt 
21.12.2010 Indienststellung Lotsenversetzboot "LABOE":
 

Noch rechtzeitig vor Weihnachten konnte am 21.12.2010 das Lotsenversetzboot "LABOE" durch die FMN Rendsburg abgenommen und dem Betreiber, der Lotsenbrüderschaft NOK II/Kiel/Lübeck/Flensburg übergeben werden. Der Auftrag wurde im Januar 2010 nach Durchführung eines EU-weiten, Offenen Verfahrens durch die FMN Rendsburg erteilt.

Gebaut wurde das Schiff auf der Werft Dockstavarvet in Docksta, Schweden. Die Ablieferung war für Ende des Jahres vorgesehen, aufgrund des (auch) in Schweden sehr frühzeitig einsetzenden Eiswinters musste die "LABOE" zwischenzeitlich noch kurzfristig für die Erprobungs- und Abnahmefahrten nach Stockholm überführt werden.

Dieser Neubau ist der erste der beauftragten Serie von sechs baugleichen Lotsenbooten für die Kieler Förde, die Ablieferung der fünf nachfolgenden Fahrzeuge ist - zeitlich gestaffelt - bis Ende 2011 vorgesehen. Die neuen Lotsenboote werden für den Lotsenversetzbetrieb in der Kieler Förde eingesetzt und lösen die vor 30 Jahren gebauten, sog. 'Norwegerboote', ab.

Die 16,80 Meter langen Neubauten sind aus Aluminium gefertigt. Sie bieten Platz für bis zu sieben Lotsen und erreichen eine Geschwindigkeit von 20 kn. Die Boote wurden gemäß Forderung "selbstaufrichtend" konstruiert und gebaut, ein entsprechender Kenterversuch wurde am 02.12.2010 erfolgreich auf der Werft durchgeführt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "LABOE".