Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Archiv 2012

Datum Inhalt 
02.11.2012 Ablieferung Tonnenleger "NORDERGRÜNDE"
 

Nach der Taufe des neuen Tonnenlegers Ende August 2012 auf der Bauwerft Fassmer in Berne wurde im Rahmen einer Feierstunde der neue Tonnenleger offiziell in Bremerhaven in Dienst gestellt.

Die "NORDERGRÜNDE" ist nach dem TL "AMRUMBANK" (WSA Tönning) der zweite der insgesamt drei bautypengleichen Tonnenleger, der im Rahmen eines küstenweiten Erneuerungs- und Optimierungskonzeptes von Seezeichenfahrzeugen für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) abgeliefert wurde. Es wird neben den anstehenden Aufgaben im Bereich der Unterhaltung der Seezeichen/Tonnen auch für die Schiffsbrandbekämpfung im Rahmen des verkehrsbezogenen Brandschutzkonzeptes an der Weser eingesetzt. Für diesen Einsatzfall ist der Tonnenleger mit zusätzlichen Anlagen und Einrichtungen für die Feuerbekämpfung und den Personenschutz an Bord (Schutzluftanlage, Zitadelle) ausgestattet.

Der Auftrag für den Bau der drei neuen Tonnenleger wurde durch die FMN Rendsburg nach EU-weiter Ausschreibung im Dezember 2009 an die Fassmer-Werft in Berne erteilt. Die "NORDERGRÜNDE" ersetzt den über 40 Jahre alten Tonnenleger "BRUNO ILLING" des WSA Bremerhaven.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "NORDERGRÜNDE"

 

26.09.2012 Taufe und Indienststellung Mehrzweckarbeitsschiff "SAATSEE"
 

Nach gut zweijähriger Bauzeit und erfolgreicher Überführung von der Bauwerft in Berne (Unterweser) nach Rendsburg erfolgte am 26.09.2012 die Abnahme und Übergabe des neuen Mehrzweckarbeitsschiffes für den Nord-Ostsee-Kanal (NOK). Im Anschluss an den feierlichen Taufakt, in dem Taufpatin Lea Gradert dem Schiff seinen Namen "SAATSEE" verlieh, konnte der moderne Neubau an das WSA Kiel-Holtenau übergeben und anschließend für den Einsatz am NOK in Dienst gestellt werden.

Der Auftrag für den Bau des 26 m-Arbeitsschiffes für den NOK wurde im Februar 2010 nach EU-weiter Ausschreibung durch die FMN Rendsburg an die Werft Fr. Fassmer in Berne erteilt. Das neue Arbeitsschiff ist als Seeschiff gebaut und wird künftig im Zuständigkeitsbereich der Wasser- und Schifffahrtsämter Kiel-Holtenau und Brunsbüttel für Aufsichts-, Transport- und bauliche Unterhaltungsarbeiten sowie zur allgemeinen Hilfeleistung und Gefahrenabwehr am NOK eingesetzt. Der Neubau ersetzt die beiden Schiffe SL "NORDMARK" (Bj. 1957) und "FRIEDRICH VOSS" (Bj. 1953).

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "SAATSEE"

 

29.08.2012 Taufe Tonnenleger "NORDERGRÜNDE"
 

Am 29.08.2012 wurde im Rahmen einer Feierstunde auf der Fassmer-Werft in Berne der neue Tonnenleger des WSA Bremerhaven durch Taufpatin Frau Heike Grantz auf den Namen "NORDERGRÜNDE" getauft.

Die "NORDERGRÜNDE" ist nach dem TL "AMRUMBANK" (WSA Tönning) der zweite der insgesamt drei bautypengleichen Tonnenleger, für deren Bau die FMN Rendsburg im Dezember 2009 den Auftrag an die Fassmer-Werft erteilte.

Der 43,15 Meter lange Neubau wird künftig neben seiner Hauptaufgabe, der Bearbeitung der Fahrwassertonnen im Bereich der Außen- und Unterweser auch für die Schiffsbrandbekämpfung im Rahmen des verkehrsbezogenen Brandschutzkonzeptes eingesetzt. Für diesen Einsatzfall ist der Tonnenleger mit zusätzlichen Anlagen und Einrichtungen für die Feuerbekämpfung (Feuerlöschmonitore, Berieselungsanlage) und den Personenschutz an Bord (Schutzluftanlage, Zitadelle) ausgestattet.

Die "NORDERGRÜNDE" wird nach den anstehenden Erprobungs- und Abnahmefahrten voraussichtlich im November 2012 in Dienst gestellt und zum Jahresende den mittlerweile 44 Jahre alten Tonnenleger "BRUNO ILLING" ersetzen.

 

08.08.2012 Taufe Arbeitsschiff "WESERPLATE" - 50. Neubau der FMN Rendsburg
 

Im Außenbezirk Farge wurde im Rahmen einer Feierstunde am 08. August 2012 - gemeinsam mit dem Schwimmgreifer "ELSFLETHER SAND" - das neue Typ-Arbeitsschiff "WESERPLATE" getauft und anschließend dem WSA Bremen als künftigem Betreiber übergeben. Der Auftrag wurde im November 2010 nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung von der FMN Rendsburg - verantwortlich für Planung, Entwurf, Ausschreibung und Bauabwicklung - an die Werft Fr. Fassmer, Berne/Motzen erteilt.

Mit der "WESERPLATE" wird ein weiterer Neubau einer Serie von Typ-Arbeitsschiffen in Dienst gestellt, dessen Grundkonzept bereits mehrfach in diversen Vorbauten umgesetzt wurde, zuletzt mit dem Arbeitsschiff "WESERLAND" für das WSA Bremen im Jahre 2008.

Die 26,81 lange und 6,70 m breite "WESERPLATE" wird im Bereich der Weser sowie der angrenzenden Nebenflüsse Hunte, Lesum und Wümme für die Durchführung von wasserbaulichen Unterhaltungs- und Servicearbeiten sowie für Baustellen- und Transportarbeiten eingesetzt.

Mit der "WESERPLATE" wurde von Seiten der FMN Rendsburg der mittlerweile 50.te Schiffsneubau (mit Beginn 1994) für die Küstenämter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes geplant, ausgeschrieben und nach der Bauabwicklung in Dienst gestellt.

Weitergehende Informationen zu diesem Schiff unter Technischer Steckbrief "WESERPLATE". Ein Technisches Infoblatt hierzu veranschaulicht Einrichtung und Ausstattung des neuen Typ-Arbeitsschiffes.