Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Aktuelles

Hier finden Sie eine Übersicht aller neu aufgenommenen Beiträge unserer Homepage. Die neuesten Änderungen sind zuerst genannt.

Datum Inhalt 
07.04.2017 Taufe und feierliche Indienststellung Kranschiff "GRIEP TO II"
 

Nach gut zweijähriger Bauzeit und erfolgreicher Überführung von der Bauwerft in Derben an den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) erfolgte am 07.04.2017 auf dem Gelände des Außenbezirks 2 des WSA Kiel-Holtenau die Indienststellung des neuen Kranschiffes. Im Anschluss an den Taufakt, in dem Taufpatin Swetlana Jarzew dem Schiff seinen Namen “GRIEP TO II“ verlieh, konnte der moderne Neubau an das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau übergeben und anschließend für den Einsatz am NOK feierlich in Dienst gestellt werden.  

Der Auftrag für den Bau des 39 m-Kranschiffes wurde im Dezember 2014 nach EU-weiter Ausschreibung durch die FMN Rendsburg an die Schiffswerft Bolle in Neuderben erteilt. Das neue Arbeitsschiff ist als Binnenschiff mit einer Fahrtzulassung für den Fahrtbereich der  Zone 2 - See gebaut und wird künftig im Zuständigkeitsbereich der Ämter Kiel-Holtenau und Brunsbüttel u. a. für bauliche Unterhaltungsarbeiten, Kranarbeiten an den Schleusenanlagen, Transportaufgaben sowie zur Unterstützung von Taucherarbeiten am NOK eingesetzt. Der Neubau ersetzt den 1963 gebauten Hebebock “GRIEP TO“, der seine maximale wirtschaftliche Nutzungsdauer erreicht hat.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief “GRIEP TO II“.

    

 

23.02.2016 Indienststellung Arbeits- und Beiboot "DWARSLOCH"
 

Am 23. Februar 2016 wurde nach Indienststellung der ersten vier Boote für die Ämter Bremen und Bremerhaven nunmehr das fünfte Arbeits- und Beiboot “DWARSLOCH“ nach erfolgter Abnahme dem WSA Hamburg übergeben. Der Auftrag hierfür wurde im Januar 2014 nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung von der FMN Rendsburg an die Bauwerft Bolle, Neuderben erteilt.

Das neue Arbeits- und Beiboot wird überwiegend auf der Elbe und ihren Nebenflüssen zum Personen- und Materialtransport, für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Wasserbauwerken sowie Uferunterhaltungsarbeiten eingesetzt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief “DWARSLOCH“

 

28.10.2015 Indienststellung Arbeits- und Beiboot "OTTER" und 300 t-Klappprahm
 

Im Rahmen der laufenden Ersatzbeschaffungsprogramme für schwimmende Fahrzeuge für die Wasser- und Schifffahrtsämter Bremen und Bremerhaven sind im Jahr 2015 insgesamt acht Neubauten, allesamt gebaut auf der Schiffswerft Bolle, Neuderben, fertiggestellt worden. Am 28.10.2015 konnten im Betriebshafen des Außenbezirkes Farge die beiden zuletzt gefertigten und abgenommenen Einheiten, der 300 t-Klappprahm "KP 4253" und das Arbeitsboot "OTTER" übergeben und gemeinsam mit den sechs weiteren Fahrzeugen aus diesem Arbeitspaket offiziell in Dienst gestellt werden.

Die neuen Prähme und Arbeitsboote wurden überwiegend für wasserbaulich spezifische Aufgaben konzipiert und werden für entsprechend notwendige Service-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Anlagen, Wasserbauwerken sowie in Baustellenbereichen und für Uferunterhaltungsarbeiten eingesetzt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "OTTER" und Technischer Steckbrief "KP 4253".

    

 

30.07.2015 Indienststellung Arbeits- und Beiboot "LESUM" sowie Arbeits- und Transportprahm "KL 180"
 

Am 30. Juli 2015 wurde in den Außenbezirken Farge/Habenhausen nach Indienststellung der ersten beiden Boote im März 2015 nunmehr das dritte Arbeits- und Beiboot "LESUM" sowie der Arbeits- und Transportprahm "KL 180" nach erfolgter Abnahme dem WSA Bremen übergeben. Der Auftrag hierfür wurde im Januar 2014 nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung von der FMN Rendsburg an die Bauwerft Bolle, Neuderben erteilt.

Die drei neuen Arbeits- und Beiboote sowie der Arbeits- und Transportprahm werden überwiegend in den Baustellenbereichen für notwendige Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den Wasserbauwerken sowie Uferunterhaltungsarbeiten  eingesetzt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "LESUM" und Technischer Steckbrief "KL 180"

 

31.03.2015 Indienststellung Arbeits- und Beiboote "KIEK UT" + "LETHE"
 

Am 31. März 2015 konnten im Außenbezirk Habenhausen des WSA Bremen die ersten beiden Arbeits- und Beiboote "KIEK UT" und "LETHE" aus einer Serie von fünf weitgehend baugleichen Fahrzeugen (3 x WSA Bremen, 1 x WSA Bremerhaven, 1 x WSA Hamburg) dem Betreiber übergeben werden. Der Auftrag hierfür wurde im Januar 2014 nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung von der FMN Rendsburg an die Bauwerft Bolle, Neuderben erteilt.

Die neuen Arbeits- und Beiboote werden überwiegend in den Baustellenbereichen für notwendige Unterstützungsarbeiten sowie auch für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den Wasserbauwerken eingesetzt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "KIEK UT" + "LETHE".

    

 

11.02.2015 Abnahme Decksprähme "DP 4244" + "DP 4245"
 

Nach Auftragsvergabe Ende 2013 an die Schiffswerft Bolle in Neuderben erfolgte am 11.02.2015 die Abnahme und Übergabe der zwei neuen 150 t-Decksprähme an das WSA Bremen. Die neuen Prähme werden im Zuständigkeitsbereich des Wasser- und Schifffahrtsamtes auf der Weser, deren Nebenflüsse und Schifffahrtskanälen mit den vorhandenen Arbeitsschiffen als Schubeinheiten für die baulichen Unterhaltungsarbeiten zum Einsatz kommen.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "DP 4244" + "DP 4245".